Nächster Vereinsabend am Freitag, 02.06.2017

Die letzten Tage des RIO XINGU? Teil 2 

Swen Buerschaper   

L46 Zebrawels L82 Ancistrini spec Retroculus xinguensis

  

Gemeinsam mit ANDREAS TANKE und MICHAEL BERG (IG-BSSW) bereiste ich 2013 den Rio Xingu und sein Einzugsgebiet.

Ziel unserer kleinen Expedition waren die natürlichen Lebensräume der L-Welse und anderen Fischarten. Wir wollten nachweisen welche Arten in den von uns untersuchten Biotopen vorkommen und möglichst viele davon Unterwasser filmen und fotografieren.

Das was wir dann erlebten hatte sicher keiner von uns erwartet…

Ein unglaublicher Artenreichtum auf, zum Teil, sehr kleinem Raum.

Viele verschiedene Wels Arten teilten sich den Lebensraum mit Buntbarschen und Salmlern. In den meisten Biotopen war das Wasser klar genug für die begehrten Unterwasser Aufnahmen.

In den ersten Tagen trafen wir auf ein Wissenschaftler Team, das wir einige Tage begleite durften…

Das Forscher- Team bestand aus über 30 (dreißig) Personen, dabei waren unter anderem LEANDRO SOUSA, TATIANA PEREIRA, NATHAN LUJAN und MARK SABAJ-PEREZ, der Expeditionsleiter, um nur einige zu nennen.

Viele Wissenschaftler aus aller Herren Länder- von Amerika bis Japan- von Geologen bis Ichthyologen- alles war vertreten.

Grund dafür war allerdings eher ein trauriger Anlass- ich habe ja den Titel des Berichts nicht so einfach „erfunden“, leider gibt es einen traurigen Grund dafür.

Die brasilianische Regierung hat einen gigantisches Staudammprojekt geplant und fast fertig gestellt.

Theoretisch kann nächstes Jahr der Fluss aufgestaut werden. Dann werden viele Biotope zerstört.

Einerseits überschwemmt vom aufgestauten Wasser und andererseits trockengelegt durch Umleitung des Flusses…

Es war eine interessante Zeit mit den Forschern aber dann wollten wir weiter…

Wir fuhren den Rio Iriri hinauf bis es für unser Boot kein Weiterkommen mehr gab.

Eine beeindruckende Stromschnelle, mit mehreren Metern Höhenunterschied, stoppte uns.

Hier fängt auch die Xipaya Indianer Reservation an, für ein betreten der Stammesgebiete hätten wir eine Sondergenehmigung gebraucht.

Unterwasser erwartete uns eine Überraschung nach der anderen, fast im Minutentakt fingen wir die verschiedensten Welse. Ancistrus, Pseudancistrus, Baryancistrus und viele verschiedene L- Nummern.

Ich tastete unter freigespülten Felsen die Welse auf, packte zu (vorsichtig- wegen der vielen Flossenstacheln und Odontoden) und löste sie durch gleichmäßiges vorsichtiges ziehen vom Felsen. Die Welse verkeilten sich mit ihrem ganzen Körper in den Felsspalten, stellten alle Flossen auf und saugten sich mit ihren Mäulern fest.

So sollte es die ganze Zeit weitergehen, die Vielfalt und Schönheit des Rio Xingu und seiner Nebengewässer, überraschte uns alle Drei jeden Tag aufs Neue…

Ich hatte gehofft auf klareres Wasser zu treffen, aber im Grunde war ich mehr als zufrieden.

Unglaubliche Biotope mit tiefschwarzen Felsen- mal rund geschliffen- mal aufgebrochen und immer voller Leben.

Auch am Rio Anapu und am Igarape Tucurui waren wir.

Wunderschöne Welse, Buntbarsche und Salmler konnten wir für uns entdecken, den Fluss und seine Artenvielfalt bestaunen, die herrlichen Naturschauspiele der Stromschnellen, mit schier unglaublichen Wassermassen „erforschen“ und nicht zuletzt nette,  freundliche und interessante Menschen kennenlernen.

Was kann man von solch einer Reise noch mehr erwarten?

Ich denke nichts!

Vergessen sind die vielen Stiche und Bisse der unzähligen Insekten, die Schrammen und Kratzer die ich in den Stromschnellen erlitt, nur die Geschichte zählt und das Erlebte.

Was für ein Abenteuer…

Hoffen wir für andere Weltenbummler, das das „Fragezeichen“ im Titel des Films gerechtfertigt war und der Rio Xingu weiterhin mit seinen Geheimnissen und Schätzen erhalten bleibt, zumindest Teile davon!

Adeus Brasil (Ade-ousch Brasio)…

Auf Wiedersehen Brasilien…

DSC00941 DSC01065 

Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt frei.


Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 / 74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

Nächster Vereinsabend am Freitag, 03.2.2017

"Filterung und Wasserpflege worauf es wirklich ankommt"

Dr. Andreas Spreinat

 

Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt frei.
Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 / 74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

Nächster Vereinsabend am Freitag, 06.1.2017

"Exkursion Columbien Teil 2".

Der werte Herr Vorsitzende nimmt uns in seinem Lichtbildvortrag Teil 2 mit auf seine Expedition nach Kolumbien, einem der nicht so sehr von der Zivilisation beseelten Länder Südamerikas. Teil 2 beginnt ab Landung in Inirida mit den ersten Problemen.

12  2 
 1  4

Read more: Nächster Vereinsabend am Freitag, 06.01.2017

Nächster Vereinsabend am Freitag 06.10.2017

Fische, Vögel und Vulkane - Exkursion Jalisco 2016
von Günther Schleusner 

Wir gehen mit Günther Schleusner und ein paar Freunden zusammen auf eine Fang- und Sammelreise zu aquatischen Lebensräumen im mexikanischen Bundesstaat Jalisco. Jalisco_2016

Im Mittelpunkt der Reise steht die hoch bedrohte Familie der mexikanischen Hochlandkärpflinge (Goodeidae), Xenotoca_eiseni_San_Marcos























aber auch Lebendgebärende Zahnkarpfen (Poecilidae) Ameca_splendens und Vertreter anderer Fischgruppen werden gezeigt. Und natürlich gibt´s auch Fotos von anderen Tieren (hauptsächlich von Vögeln), Land und Leuten. Jalisco_2016_See

Gäste sind immer herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.
Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 /  74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

Keilfleck kNächster Vereinsabend am Freitag, 01.07.2016

 

Züchterkniffe von A wie Artemia bis Z wie Zuchtanstz

Ein Vortrag von Matthias Pfahler,
der aus über 30 Jahren Praxis in der Zierfischzucht referiert. Hierbei nicht nur über das Offensichtliche sondern über die Kleinigkeiten, die den Praktiker im täglichen Umgang mit seinen Tieren zum Erfolg führen.
 

Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt frei.
Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 /  74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

Nächster Vereinsabend am Freitag, 03.06.2016

 

Auf Fischfang kreuz und quer durch Uganda

Ein Vortrag von Erwin Schraml
Uganda SchrammlAuf bisher sechs Reisen, zwischen 1996 und 2010, durchstreifte er weite Teile des
Landes, stets auf der Suche nach Fischen, aber nicht nur nach Buntbarschen. Der
Vortrag soll einige der offenen Fragen im Zusammenhang mit den Cichliden
Ugandas streifen, wie etwa die Frage, wie es sein kann, dass in wahrscheinlich
nur 12.000 Jahren, seit der heutige Victoriasee nach seiner Austrocknung wieder
existiert, sich darin über 400 verschiedene Cichlidenarten entwickeln konnten. Es
soll die Frage erörtert werden, ob alle Buntbarscharten des Victoriasees durch
den Nilbarsch vom Aussterben bedroht oder gar schon für immer verschwunden
sind. Aber es werden auch Land, Leute und Tiere in einem der landschaftlich
schönsten Länder der Erde gezeigt werden.
 

Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt frei.
Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 /  74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

Nächster Vereinsabend am Freitag, 06.05.2016

Die letzten Tage des Rio Xingu?" Teil 1
1 k  k 2 k 3
 
Ein Vortrag von Swen Buerschaper

„Die letzten Tage des Rio Xingu?“

Gemeinsam mit ANDREAS TANKE und MICHAEL BERG (IG-BSSW) bereiste ich 2013 den Rio Xingu und sein Einzugsgebiet.

Ziel unserer kleinen Expedition waren die natürlichen Lebensräume der L-Welse und anderen Fischarten. Wir wollten nachweisen welche Arten in den von uns untersuchten Biotopen vorkommen und möglichst viele davon Unterwasser filmen und fotografieren.

Das was wir dann erlebten hatte sicher keiner von uns erwartet…

Ein unglaublicher Artenreichtum auf, zum Teil, sehr kleinem Raum.

Viele verschiedene Wels Arten teilten sich den Lebensraum mit Buntbarschen und Salmlern. In den meisten Biotopen war das Wasser klar genug für die begehrten Unterwasser Aufnahmen.

In den ersten Tagen trafen wir auf ein Wissenschaftler Team, das wir einige Tage begleite durften…

Das Forscher- Team bestand aus über 30 (dreißig) Personen, dabei waren unter anderem LEANDRO SOUSA, TATIANA PEREIRA, NATHANLUJAN und MARK SABAJ-PEREZ, der Expeditionsleiter, um nur einige zu nennen.

Read more: Nächster Vereinsabend am Freitag, 06.05.2016

Nächster Vereinsabend am Freitag, 08.01.2016

Faszination Phasmiden die Welt der Stab-und Gespenstschrecken

Ein Vortrag von Dr. Günther Schleussner

k Eurycantha calcarata   k Extatosoma tiaratum 2  k Phyllium westwodii k Ramulus nematodes 1.0 

Faszination Phasmiden – die Welt der Stab- und Gespenstschrecken

Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt frei.
Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 /  74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

Nächster Vereinsabend am Freitag, 06.11.2015

Lissabon 1

 

Jürgen Pfleiderer

Kurztrip in die Hauptstadt Portugals.

Lissabon: Altstadt und Moderne.

Umland und Parks.

Das zur Weltausstellung Expo 98 eröffnete Ozeanarium liegt an einer Bucht der Flussmündung des Tejo.

Das Hauptbecken fasst 5 Millionen Liter! Ein Großaquarium der Superlative!

 

  Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt frei.
  Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
  Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 /  74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

Nächster Vereinsabend am Freitag, 09.10.2015

Haltung/Pflege/Zucht von " kleinen roten Schaumnestbauern"

Ein Vortrag von Richard Brode

Betta coccinaDie Gattung Betta umfasst derzeit knapp 80 wissenschaftlich beschriebene Arten. Um einen kleinen Ausschnitt dieser vielfältigen Gattung wird es an diesem Abend gehen – um die „Kleinen Roten". Als kleine rote Betta sind vor Allem die Schaumnestbauenden Arten aus der Gruppe um Betta coccina bekannt (wobei hier nicht alle „kleinen Roten" auch rot sind…), aber auch bei den Maulbrütern finden sich einige kleinbleibende, rote Arten, die der Vortragende ebenfalls vorstellen möchte.

Abseits der häufig erhältlichen Zuchtformen des Kampffisches Betta splendens gibt es eine reiche Vielfalt verwandter Arten zu entdecken, die in Haltung und Zucht meist als schwierig und nur für Spezialisten geeignet gelten.

Der Referent möchte in diesem Vortrag einen Einblick in die erfolgreiche Pflege und Zucht dieser kleinen Juwelen geben und zeigen, dass es durchaus auch Arten gibt, für deren Haltung man kein absoluter Experte sein muss, wenn man ein paar wenige grundlegende „Regeln" beachtet.

Tauchen Sie mit ihm ein in die Welt der kleinen Bergbach- und Schwarzwasserbewohner!

Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt frei.
Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 /  74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

Nächster Vereinsabend am Freitag, 09.10.2015

Haltung/Pflege/Zucht von " kleinen roten Schaumnestbauern"

Ein Vortrag von Richard Brode

Betta coccinaDie Gattung Betta umfasst derzeit knapp 80 wissenschaftlich beschriebene Arten. Um einen kleinen Ausschnitt dieser vielfältigen Gattung wird es an diesem Abend gehen – um die „Kleinen Roten". Als kleine rote Betta sind vor Allem die Schaumnestbauenden Arten aus der Gruppe um Betta coccina bekannt (wobei hier nicht alle „kleinen Roten" auch rot sind…), aber auch bei den Maulbrütern finden sich einige kleinbleibende, rote Arten, die der Vortragende ebenfalls vorstellen möchte.

Abseits der häufig erhältlichen Zuchtformen des Kampffisches Betta splendens gibt es eine reiche Vielfalt verwandter Arten zu entdecken, die in Haltung und Zucht meist als schwierig und nur für Spezialisten geeignet gelten.

Der Referent möchte in diesem Vortrag einen Einblick in die erfolgreiche Pflege und Zucht dieser kleinen Juwelen geben und zeigen, dass es durchaus auch Arten gibt, für deren Haltung man kein absoluter Experte sein muss, wenn man ein paar wenige grundlegende „Regeln" beachtet.

Tauchen Sie mit ihm ein in die Welt der kleinen Bergbach- und Schwarzwasserbewohner!

Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt frei.
Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 /  74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

Nächster Vereinsabend am Freitag, 11.09.2015

WAC-Tour 2015 –Zwei Wochen durch Kamerun

Film von Uwe Werner 

Im Februar 2015 reiste eine internationale Gruppe von 11 Fisch-Begeisterten aus Holland, England und Deutschland in Begleitung des Afrikaners Ngando Juiku durch Kamerun, um nach Killis, Salmlern, Mormyriden, Welsen und anderen Fischen, vor allem aber nach Buntbarschen, zu suchen. Von Dualá aus ging es nach Südosten bis Sangmélima, dann westwärts bis nach Kribi an der Küste und schließlich in den Norden bis jenseits des Mount Cameroon, der dem Land seinen Namen gegeben hat. Geführt von Michel Keijman und Uwe Werner fischten und schnorchelten sie in den schönsten Biotopen des Landes und brachten eine Vielzahl interessanter Fische mit.
 

15 02 10 Sangmelima 483 k

IMG 2425 k



 

  Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt frei.
  Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
  Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 /  74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

Nächster Vereinsabend am Freitag, 03.07.2015

"Reise nach Australien"Franz -Peter Muellenholz

 

austr 2 k

aus3 k


australien 1 

  Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt frei.
  Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
  Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 /  74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

Nächster Vereinsabend am Freitag, 08.05.2015

"Zwergbuntbarsche Haltung und Zucht"

  René Ruth

  Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt frei.
  Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
  Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 /  74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

Nächster Vereinsabend am Freitag, 10.04.2015

 

"Einheimische Amphibien aus dem hessischen Ried."

  Harald Divossen

  Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt frei.
  Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
  Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 /  74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

Nächster Vereinsabend am Freitag, 06.02.2015

IMG 6616 klein  "Garnelen"
   Juwelen im Süßwasser
   Kai A. Quante

  Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt frei.
  Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
  Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 /  74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

Nächster Vereinsabend am Freitag, 09.01.2015

"Von der Asselzucht bis zum erwachsenen Gecko".

Willi

 
Assel zählen zu den ältesten Futtertieren in der Terraristik, als Hauptfutter für Echsen, Salamander und Kröten konnten sie ihre Position  in der Kriechtierhaltung viele Jahre behaupten. Erst mit dem Aufkommen der kommerziellen Futtertierzuchten ende der Achtzigerjahre verlor die Assel an Bedeutung. Dass es sich trotz dessen lohnen kann mit wenig Aufwand eine eigene Zucht zu betreiben zeigt dieser Vortrag. Es werden die im Handel verfügbaren Arten so wie die Nahrung und die Hälterung vorgestellt.”

 

Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt frei.
Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 / 74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

Nächster Vereinsabend am Freitag, 07.11.2014

"Aquarienanlage mit System".
Wasserwechsel über Rohrsystem
anschließender Diskussionsabend von und mit Willi Schönleber

Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt frei.
Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 / 74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

Nächster Vereinsabend am Freitag, 10.10.2014


"Vom Traum zum Albtraum - Kongo 2013".
mit Winfried Grell

Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt frei.
Beginn des Vereinsabends mit Vortrag ist um 20:00 Uhr, Treffen ab 19:00 Uhr
Gasthaus Löwen Bitzfeld / Alte Straße 15 / 74626 Bretzfeld-Bitzfeld im Großen Saal

 

 Regenbogenfische - mein Hobby


 

Regenbogenfische kommen hauptsächlich in Australien und Neuseeland vor und haben ihren Namen nicht von ungefähr.
Mehr über diese farbenprächtigen Fische erfahren wir von H. Gewinner am 19.07.2006 in unserem Vereinslokal in Bretzfeld-Bitzfeld.
Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Los geht's ab 19:00 Uhr, der Vortrag beginnt um 20:00 Uhr.

fleischfressende Pflanzen

 

H. Joachim Jung informiert uns am 21.06.2006 über fleischfressende Pflanzen (Karnivoren) - Die verschiedenen Arten und die Kultivierung stehen im Vordergrund. Der Eintritt ist auch für Nichtmitglieder frei. Wir treffen uns im Vereinslokal Löwen (Tel. 07946/1388) in 74626 Bretzfeld-Bitzfeld. Beginn ist ab 19:00 Uhr der Vortrag beginnt um 20:00 Uhr im großen Saal.

Weitere interessante Informationen findet man z.B. auf der Webpräsenz der Gesellschaft für fleischfressende Pflanzen oder unter www.carnivoren.com