Jugendgruppe töpferte fürs Aquarium und mehr

Am.15.2.2020 hat die Jugend der Aquarien und Terrarienfreunde Hohenlohe ihre erste Veranstaltung für 2020 gehabt. Es ging zur Töpferei Hasenmühle nach Weinsberg. Unter dem Aspekt das die Kinder was handwerkliches lernen, und gleichzeitig was für ihr Aquarium (Welshöhlen) oder für sich zu Hause machen können. Wir trafen uns um 10 Uhr bei der Hasenmühle.

Maja die Besitzerin der Hasenmühle führte uns erst mal in der Verkaufsanlage herum, dort ist die  Deutschlandweit größte Ansammlung an Namenstassen zu finden, es sind 1200 Stück!

Natürlich werden auch noch viele andere schöne Sachen aus Ton dort hergestellt. In der Werkstatt wurde uns zuerst viel Interessantes über den Ton erklärt, z.B. das er viele 1000 Jahre alt ist, und bei uns in Deutschland, im Westerwald, das größte Tonvorkommen von ganz Europa ist. Dann versorgte uns Maja mit Kittel und Schürzen, und wir konnten zwischen braunen und weißem Ton zum bearbeiten auswählen.

Dafür, dass die meisten Kinder dies zum ersten mal machten, sahen die ersten Objekte schon super aus. Manche haben zum Schluss ihr Kunstwerk noch mit Malengobe bemalt.

Wie im Fluge ging die Zeit vorbei und die Kinder wurden von Ihren Eltern abgeholt. Sie konnten von Ihren Meisterstücken leider vorerst nur erzählen, weil es noch 2 Wochen Trocknung braucht bevor der Ton gebrannt werden kann. Die Kinder konnten jedoch Stolz ihr Hasen-Diplom vorweisen, welches sie für ihre Kenntnisse mit Ton erhielten. Ich selber fand es ein sehr gelungener Tag und freue mich, dass es den Kindern sowie auch den anwesenden Erwachsenen Spaß gemacht hat.
Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. 

Marco Weidner
Jugendwart der Aquarien- und Terrarienfreunde Hohenlohe e. V.